Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Wilhelm Busch

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 20 Einträge vom Verfasser Wilhelm Busch gefunden.

Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Dummheit, Begabung

Gedanken sind nicht stets parat, man schreibt auch, wenn man keine hat.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Schriftsteller, Gedanke

Lachen ist Ausdruck der gekitzelten Eitelkeit.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Lachen, Eitelkeit

Platonische Liebe kommt mir vor wie ein ewiges Zielen und Niemals-Losdrücken.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Liebe

Wem Fortuna ein Haus schenkt, dem schenkt sie auch Möbel.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Glück, Geschenk

Wer anders glaubt, ist schlecht; wer anders denkt, ist dumm.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Vorurteile, Gedanke, Intoleranz

Toleranz ist gut. Aber nicht gegenüber Intoleranten.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Tugend, Toleranz, Intoleranz

Alle Worte scharwenzeln um die Wahrheit herum; sie ist keusch.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Wahrheit, Worte

Dem Glücklichen schlägt kein Gewissen.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Gewissen, Zufriedenheit

Gewissheit gibt allein die Mathematik. Aber leider streift sie nur den Oberrock der Dinge.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Mathematik

Eigentlich hat´s ja nicht viel auf sich mit dem besten Pessimismus. An dem Glücklichen gleitet er ab wie Wasser an der pomadisierten Ente, und der Unglückliche weiß ohne weiteres Bescheid.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Glück, Unglück, Pessimismus

Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an wie Geister mit Waffen.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Argumentation, Diskussion

Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Einsamkeit

Wer sich auf´s Gebiet des Verstandes begibt, muss sich den Gesetzen des Landes fügen.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Verstand

Man kann sein Geld nicht schlechter anlegen, als in ungezogenen Kindern.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Erziehung, Kinder

Wenn es Silvester schneit, ist Neujahr nicht weit.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Neujahr, Jahreswechsel

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, in denen wir liebten.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Leben, Liebe

Erwischtes Laster verzeiht eher als erwischte Dummheit.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Dummheit, Laster

Mit sich selbst ist man nicht immer in der vornehmsten Gesellschaft.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Selbstfindung, Gesellschaft

Der Gedanke macht ihn blass, wenn er fragt: Was kostet das?
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Preis

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.