Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Vergangene Tageszitate

17.04.2021

Wie könnten Narren müde werden!
 
Franz Kafka (*03.07.1883-†03.06.1924), Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Dummheit

16.04.2021

Öfter mal »per pedes« als immer Mercedes.
 
Philip Rosenthal (*23.10.1916-†27.09.2001), Unternehmer
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Verzicht, Bescheidenheit

15.04.2021

Vom Standpunkt der Jugend aus gesehen, ist das Leben eine unendlich lange Zukunft; vom Standpunkt des Alters aus, eine sehr kurze Vergangenheit.
 
Arthur Schopenhauer (*22.02.1788-†21.09.1860), deutscher Philosoph
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Alter, Jugend, Vergangenheit, Zukunft

14.04.2021

Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.
 
Marie von Ebner-Eschenbach (*13.09.1830-†12.03.1916), Schriftstellerin
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Freiheit

13.04.2021

Deutschland ist eine anatomische Merkwürdigkeit. Es schreibt mit der Linken und tut mit der Rechten.
 
Kurt Tucholsky (*09.01.1890-†21.12.1935), dt. Journalist und Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Deutschland, Politik

12.04.2021

Man sollte schon deshalb kein langes Gesicht machen, weil man dann mehr zu rasieren hat.
 
Fernandel (*08.05.1903-†26.02.1971), französischer Schauspieler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Zuversicht

11.04.2021

Die Sprache der Tiere ist begrenzt, aber was sie damit zum Ausdruck bringen, ist wichtig und nützlich.
 
Leonardo da Vinci (*15.04.1452-†02.05.1519), ital. Maler, Bildhauer, Ingenieur und Wissenschaftler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Tiere

10.04.2021

Das Glück ist ein Mysterium wie die Religion und duldet kein Rationalisieren.
 
Gilbert Keith Chesterton (*29.05.1874-†14.06.1936), engl. Journalist und Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Glück, Religion

09.04.2021

Jede Glorifizierung eines Menschen, der im Kriege getötet worden ist, bedeutet drei Tote im nächsten Krieg.
 
Kurt Tucholsky (*09.01.1890-†21.12.1935), dt. Journalist und Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Krieg

08.04.2021

Der Richter wird verurteilt, wenn ein Schuldiger freigesprochen wird.
 
Publilius Syrus, (1. Jhd. v.Chr.), röm. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Schuld, Recht, Gerechtigkeit, Richter

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved. | Datenschutz