Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Vergangene Tageszitate

08.08.2020

Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.
 
Hermann Hesse (*02.07.1877-†09.08.1962), deutschspr. Dichter, Schriftsteller und Maler
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Einsamkeit, Weisheit

07.08.2020

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
 
Laotse, (6. Jhd. v. Chr.), chin. Philosoph
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Weg, Ziel

06.08.2020

Die Jugend ist unangenehm; denn in ihr ist es nicht möglich oder nicht vernünftig, produktiv zu sein, in irgendeinem Sinne.
 
Friedrich Wilhelm Nietzsche (*15.10.1884-†25.08.1900), dt. Philologe
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Jugend, Vernunft

05.08.2020

Kunst und Kultur sind nicht wie die Sahne auf dem Kuchen, sondern die Hefe im Teig.
 
Johannes Rau (*16.01.1931-†27.01.2006), ehem. Bundespräsident
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Kunst, Kultur

04.08.2020

Die Frau, die man mit Poesie gewann, // Ist nur ein Tisch, worauf man schreiben kann
 
Samuel Butler (*08.02.1612-†12.09.1680), engl. Schriftsteller u. Satiriker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Frauen, Dichtung

03.08.2020

Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.
 
Henry Ford (*30.07.1863-†07.04.1947), amerik. Unternehmer
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Verständnis, Erfolg

02.08.2020

Deutschland ist da, wo starke Herzen sind.
 
Ulrich von Hutten (*21.04.1488-†29.08.1523), dt. Humanist
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Deutschland

01.08.2020

Durch allzu langen Streit verliert man die Wahrheit.
 
Publilius Syrus, (1. Jhd. v.Chr.), röm. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Streit, Wahrheit, Diskussion

31.07.2020

Aufgeregte Gemüter zittern vor Hoffnung und Furcht.
 
Ovid, (*43 v.Chr.-†18 n.Chr.), röm. Dichter
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Hoffnung, Furcht

30.07.2020

Was mich erschreckt, ist nicht die Zerstörungskraft der Bombe, sondern die Explosionskraft des menschlichen Herzens zum Bösen.
 
Albert Einstein (*14.03.1879-†18.04.1955), Physiker
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: böse, Herz

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved. | Datenschutz