Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Einsamkeit

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 7 Einträge zum Thema Einsamkeit gefunden.

Wer einsam ist, der hat es gut, weil keiner da, der ihm was tut.
 
Wilhelm Busch (*15.04.1832-†09.01.1908), dt. Zeichner u. Satiriker

Darin besteht die Liebe: Dass sich zwei Einsame beschützen und berühren und miteinander reden.
 
Rainer Maria Rilke (*04.12.1875-†29.12.1926), Lyriker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Liebe

Der Gelehrte darf sich nicht an zu viel Stille verwöhnen; er fordert sonst immer größere und zuletzt stört ihn alles.
 
Jean Paul (*21.03.1763-†14.11.1825), dt. Schriftsteller (eigentl. Johann Paul Richter)
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Stille

Nach einer Ausschweifung fühlt man sich stets noch einsamer, noch verlassener.
 
Charles-Pierre Baudelaire (*09.04.1821-†31.08.1867), franz. Dichter
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Ausschweifung

Einsamkeit ist das Los aller hervorragenden Geister.
 
Arthur Schopenhauer (*22.02.1788-†21.09.1860), deutscher Philosoph
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Begabung, Genie

Einsamkeit ist der Weg, auf dem das Schicksal den Menschen zu sich selber führen will.
 
Hermann Hesse (*02.07.1877-†09.08.1962), deutschspr. Dichter, Schriftsteller und Maler
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Schicksal, Selbstfindung

Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.
 
Hermann Hesse (*02.07.1877-†09.08.1962), deutschspr. Dichter, Schriftsteller und Maler
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Weisheit

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.