Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Menschheit

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 8 Einträge zum Thema Menschheit gefunden.

Die Menschheit ist die Unsterblichkeit der sterblichen Menschen.
 
Ludwig Börne (*06.05.1786-†12.02.1837), dt. Journalist
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Unsterblichkeit, Sterblichkeit

Es ist der Menschheit eigen, dass sie sich über die Menschheit erheben muss.
 
Friedrich Schlegel (*10.03.1772-†11.01.1829), dt. Kulturphilosoph

Lasst die Religion frei, und es wird eine neue Menschheit beginnen.
 
Friedrich Schlegel (*10.03.1772-†11.01.1829), dt. Kulturphilosoph
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Religion

Du kannst Dich zurückhalten von den Leiden der Welt, das ist Dir freigestellt und entspricht Deiner Natur, aber vielleicht ist gerade dieses Zurückhalten das einzige Leid, das Du vermeiden könntest.
 
Franz Kafka (*03.07.1883-†03.06.1924), Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Leiden, Zurückhaltung

Prüfe Dich an der Menschheit. Den Zweifelnden macht sie zweifeln, den Glaubenden glauben
 
Franz Kafka (*03.07.1883-†03.06.1924), Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Glaube, Zweifel

Die Welt ist ein allen Menschen gemeiner Körper, Veränderungen in ihr bringen Veränderung in der Seele aller Menschen vor, die just diesem Teil zugekehrt sind.
 
Georg C. Lichtenberg (*01.07.1742-†24.02.1799), dt. Mathematiker, Physiker und Philosoph
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Seele, Welt

Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen: Nämlich dass vieles sich ändern lässt, bloß nicht die Menschen.
 
Karl Marx (*05.05.1818-†14.03.1883), dt. Kommunist und Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Revolution, Veränderung

Die höchsten Güter der Menschheit sind menschlicher Willkür entzogen.
 
Lucius Aennaeus Seneca, (4 v.Chr. - 65 n.Chr.), röm. Philosoph und Dichter
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Tugend, gut

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.