Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Leiden

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 6 Einträge zum Thema Leiden gefunden.

Ich leide wie ein Hund.
 
Edmund Stoiber (*28.09.1941), bayer. Ministerpräsident, CSU. Stoiber zu Vorwürfen, durch seinen Wankelmut dem Image seiner Partei geschadet zu haben.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Fehler, Reue

Armut ist die einzige Last, die schwerer wird, je mehr Geliebte daran tragen.
 
Jean Paul (*21.03.1763-†14.11.1825), dt. Schriftsteller (eigentl. Johann Paul Richter)
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Armut

Nur im Unglück empfinden wir recht vollkommen all die großen Eigenschaften, die nötig sind, um es zu ertragen.
 
Johann Wolfgang Goethe (*28.08.1749-†22.03.1832), Dichter und Wissenschaftler
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Unglück

Verzage nicht, auch bei allzugroßem Leid; vielleicht ist das Unglück die Quelle eines Glücks.
 
Menander, (342/341 v. Chr. bis 293/292 v. Chr.), griech. Komödiendichter
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Glück, Unglück, Verzagen

Es schreibt keiner wie ein Gott, der nicht gelitten hat wie ein Hund.
 
Marie von Ebner-Eschenbach (*13.09.1830-†12.03.1916), Schriftstellerin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Dichtung, Poesie

Du kannst Dich zurückhalten von den Leiden der Welt, das ist Dir freigestellt und entspricht Deiner Natur, aber vielleicht ist gerade dieses Zurückhalten das einzige Leid, das Du vermeiden könntest.
 
Franz Kafka (*03.07.1883-†03.06.1924), Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Menschheit, Zurückhaltung

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.