Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Gott

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 19 Einträge zum Thema Gott gefunden.

Wir können in Gottes Geheimnis nicht hineinblicken - wir sehen nur Fragmente und vergreifen uns, wenn wir uns zum Richter über Gott und die Geschichte machen wollen.
 
Benedikt XVI. (*16.04.1927), Papst der kath. Kirche. Benedikt XVI. in seiner Rede in Auschwitz, Mai 2006.
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Richter

Mach dir deine eigenen Götter und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
 
Epikur von Samos, (341-270 v.Chr.), griech. Philosoph
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Religion

Was nicht in meinem Plan lag, das hat in Gottes Plan gelegen.
 
Edith Stein (*12.10.1891-†09.08.1942), dt. Philosophin und Ordensfrau
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Vorsehung

Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott.
 
Friedrich von Schiller (*10.11.1759-†09.05.1805), dt. Dichter und Dramatiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Natur

Das Universum ist ein Gedanke Gottes.
 
Friedrich von Schiller (*10.11.1759-†09.05.1805), dt. Dichter und Dramatiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Universum

Gott ist die Überwältigung unseres Inneren durch die Unendlichkeit. Die Kapitulation des menschlichen Begriffsvermögens vor der Welt.
 
Christian Morgenstern (*06.05.1871-†31.03.1914), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Unendlichkeit

Gott ist uns näher als wir uns selbst sind.
 
Aurelius Augustinus, (*354-†430), röm. Philosoph und Kirchenvater

Hoffen heißt an das Abenteuer der Liebe glauben, Vertrauen zu den Menschen haben, den Sprung ins Ungewisse tun und sich ganz Gott überlassen.
 
Aurelius Augustinus, (*354-†430), röm. Philosoph und Kirchenvater
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Liebe, Vertrauen, Hoffnung

Demut ist die dem Menschen eigene Würde vor Gott.
 
Gertrud von Le Fort (*11.10.1876-†01.11.1971), dt. Schriftstellerin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Demut

Ohne Gottheit gibt es für den Menschen weder Zweck, noch Hoffnung, nur eine zitternde Zukunft, ein ewiges Bangen vor jeder Dunkelheit.
 
Jean Paul (*21.03.1763-†14.11.1825), dt. Schriftsteller (eigentl. Johann Paul Richter)
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Zukunft, Hoffnung

Die Rätsel Gottes sind befriedigender als die Lösungen der Menschen.
 
Gilbert Keith Chesterton (*29.05.1874-†14.06.1936), engl. Journalist und Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Glaube, Wissenschaft

Gott ist der einzige König, der regieren kann, ohne zu existieren.
 
Charles-Pierre Baudelaire (*09.04.1821-†31.08.1867), franz. Dichter
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: König

Da alle Glieder der Tiere eine sehr weisliche Absicht ihres großen Schöpfers zeigen, so fragt sich, warum die Menschen oft Gewächse, Glieder ohne Absicht bekommen.
 
Georg C. Lichtenberg (*01.07.1742-†24.02.1799), dt. Mathematiker, Physiker und Philosoph
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Gebrechen, Krankheit

Man ist am ehrlichsten gegen seinen Gott: Er darf nicht sündigen.
 
Friedrich Wilhelm Nietzsche (*15.10.1884-†25.08.1900), dt. Philologe
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Ehrlichkeit

Man sagt nicht "Nichts!", man sagt dafür "Jenseits" oder "Gott".
 
Friedrich Wilhelm Nietzsche (*15.10.1884-†25.08.1900), dt. Philologe
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Glaube, Religion

Ich möchte die Gedanken von Gott kennen. Alles andere sind nur Details.
 
Albert Einstein (*14.03.1879-†18.04.1955), Physiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Universum

Meine Religion besteht aus einer bescheidenen Bewunderung für den uneingeschränkt überlegenen Geist, der sich selbst in kleinen Details enthüllt, die wir mit unseren zerbrechlichen und kläglichen Gemüt erkennen können.
 
Albert Einstein (*14.03.1879-†18.04.1955), Physiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Denken, Religion

Das Schönste was wir erfahren können ist das Mysteriöse. Es ist die Quelle jeder echten Kunst und Wissenschaft.
 
Albert Einstein (*14.03.1879-†18.04.1955), Physiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Kunst, Wissenschaft, Physik

Gott würfelt nicht!
 
Albert Einstein (*14.03.1879-†18.04.1955), Physiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Zufall, Physik

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.