Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Frauen

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 12 Einträge zum Thema Frauen gefunden.

Die Frau, die man mit Poesie gewann, // Ist nur ein Tisch, worauf man schreiben kann
 
Samuel Butler (*08.02.1612-†12.09.1680), engl. Schriftsteller u. Satiriker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Dichtung

In der Hölle ist ein Platz für solche Frauen reserviert, die sich nicht gegenseitig helfen.
 
Madeleine Albright (*15.05.1937), amerik. Politikerin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Solidarität, Hölle

Geld: eine herrliche Mitgift. Am besten ohne Frau.
 
Titus Maccius Plautus, (*254 v.Chr.-†184 v.Chr.), röm. Komödiendichter
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Geld

Aus dem Bewusstsein, gut angezogen zu sein, empfängt eine Frau mehr innere Ruhe als aus religiösen Überzeugungen.
 
Ralph Waldo Emerson (*25.05.1803-†27.04.1882), amerik. Philosoph, Dichter
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Mode

Eine gescheite Frau hat Millionen geborener Feinde - alle dummen Männer.
 
Marie von Ebner-Eschenbach (*13.09.1830-†12.03.1916), Schriftstellerin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Dummheit, Mann, Feind

Die Milde ziemt dem Weibe, dem Manne ziemt die Rache.
 
Friedrich v. Bodenstedt, (1819-1892), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Mann, Rache, Milde

Wenn ein Mann einer Frau die Autotür öffnet, ist entweder die Frau oder das Auto neu.
 
Henry Ford (*30.07.1863-†07.04.1947), amerik. Unternehmer
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Mann, Höflichkeit

Die Natur macht Frauen verschieden - die Mode macht sie gleich.
 
Christine von Schweden (*18.12.1626-†19.04.1689), Königin von Schweden (1632 bis 1654)
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Mode, Natur

Abhängigkeit ist das Los der Frauen; Macht ist, wo die Bärte sind.
 
Molière (*14.01.1622-†17.02.1673), frz. Schauspieler und Dramatiker
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Mann, Macht

Es gibt Frauen, die ihre Männer mit einer ebenso blinden, schwärmerischen und rätselhaften Liebe lieben wie Nonnen ihr Kloster.
 
Marie von Ebner-Eschenbach (*13.09.1830-†12.03.1916), Schriftstellerin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Liebe

Wo nicht Liebe oder Hass mitspielen, spielt das Weib mittelmäßig.
 
Friedrich Wilhelm Nietzsche (*15.10.1884-†25.08.1900), dt. Philologe
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Hass, Liebe

Wir Frauen brauchen die Schönheit, damit die Männer uns lieben, und die Dummheit, damit wir die Männer lieben.
 
Coco Chanel (*19.08.1883-†10.01.1971), franz. Modeschöpferin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Dummheit, Liebe, Schönheit

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.