Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Berthold Auerbach

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 6 Einträge vom Verfasser Berthold Auerbach gefunden.

Der untrüglichste Gradmesser für die Herzensbildung der Menschen ist, wie sie die Tiere behandeln.
 
Berthold Auerbach (*28.02.1812-†08.02.1882), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Tiere, Herzensgüte

Alle Religionen sind schön, die uns zu guten Menschen machen.
 
Berthold Auerbach (*28.02.1812-†08.02.1882), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Religion, gut

Die Liebe ist einäugig, aber Hass gänzlich blind.
 
Berthold Auerbach (*28.02.1812-†08.02.1882), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Hass, Liebe

Für einen Vater, dessen Kind stirbt, stirbt die Zukunft. Für ein Kind, dessen Eltern sterben, stirbt die Vergangenheit.
 
Berthold Auerbach (*28.02.1812-†08.02.1882), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Tod, Sterben

Eine Idee muss Wirklichkeit werden können oder sie ist eine eitle Seifenblase.
 
Berthold Auerbach (*28.02.1812-†08.02.1882), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Ideen, Tatkraft

Das Beste, was man in der Welt haben kann, ist daheim zu sein.
 
Berthold Auerbach (*28.02.1812-†08.02.1882), dt. Schriftsteller
Das Zitat ist wie folgt zugeordnet: Heimweh, Heimat

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.