Non Scholae sed Vitae discimus. Seneca, röm. Philosoph und Staatsmann

  Lüge

»   

Geben Sie ein Stichwort, einen Autor oder ein Thema in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Go!"

» Home
» Übersicht: Alle Themen
» Übersicht: Alle Verfasser
» Zufallszitat
» Vergangene Tageszitate

» Impressum

Es wurden 11 Einträge zum Thema Lüge gefunden.

Unter 1000 Lügen klingt eine Wahrheit wie ein falscher Ton.
 
Unbekannt
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Wahrheit

Der beste Lügner ist der, der mit den wenigsten Lügen am weitesten kommt.
 
Samuel Butler (*08.02.1612-†12.09.1680), engl. Schriftsteller u. Satiriker

Der felsenfesten Wahrheit bringt der Mensch Verehrung nicht entgegen: wohl aber einer schönen Lüge.
 
Gilbert Keith Chesterton (*29.05.1874-†14.06.1936), engl. Journalist und Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Wahrheit

Das Tüttchen Wahrheit, das in mancher Lüge enthalten ist: das macht sie furchtbar.
 
Marie von Ebner-Eschenbach (*13.09.1830-†12.03.1916), Schriftstellerin
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Wahrheit

An der Börse ist eine halbe Wahrheit eine ganze Lüge.
 
André Kostolany, (*1906-†1999), Börsenexperte
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Börse, Wahrheit

Die Mitteilungsmöglichkeit des Menschen ist gewaltig, doch das meiste, was er sagt, ist hohl und falsch.
 
Leonardo da Vinci (*15.04.1452-†02.05.1519), ital. Maler, Bildhauer, Ingenieur und Wissenschaftler
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Dummheit, Mensch, Verstand

Jede kleine Ehrlichkeit ist besser als eine große Lüge.
 
Leonardo da Vinci (*15.04.1452-†02.05.1519), ital. Maler, Bildhauer, Ingenieur und Wissenschaftler
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Ehrlichkeit, Wahrheit

Heutzutage machen drei Pointen und eine Lüge einen Schriftsteller.
 
Georg C. Lichtenberg (*01.07.1742-†24.02.1799), dt. Mathematiker, Physiker und Philosoph
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Beruf, Dichtung

Wir ziehen die Nebelkappe tief über Aug´ und Ohr, um die Existenz der Ungeheuer wegleugnen zu können.
 
Karl Marx (*05.05.1818-†14.03.1883), dt. Kommunist und Schriftsteller

Wer hat nicht für seinen guten Ruf schon einmal sich selbst geopfert?
 
Friedrich Wilhelm Nietzsche (*15.10.1884-†25.08.1900), dt. Philologe
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Charakter

Die meisten Hotels verkaufen etwas, was sie gar nicht haben: Ruhe.
 
Kurt Tucholsky (*09.01.1890-†21.12.1935), dt. Journalist und Schriftsteller
Das Zitat ist zudem wie folgt zugeordnet: Werbung

 
Copyright © 2002-2008 Discimus.de. Alle Rechte vorbehalten - All Rights Reserved.